KYOCERA SENCO Industrial Tools, Inc. erwirbt 100%-iges Eigentum an der Van Aerden Group BV

Mittwoch, 6. Februar 2019 – KYOCERA SENCO Industrial Tools, Inc. erwirbt 100%-iges Eigentum an der Van Aerden Group BV, einem in Europa ansässigen Vertriebshändler und Hersteller von pneumatischen Werkzeugen und Befestigungselementen Die Akquisition wird das weltweite Geschäft von KSIT mit pneumatischen Werkzeugen und Befestigungselementen erweitern.

Die Kyocera Corporation (Präsident: Hideo Tanimoto) gab heute bekannt, dass ihre Tochtergesellschaft KYOCERA SENCO Industrial Tools Inc. (KSIT), eine US-amerikanische Hersteller- und Vertriebsgesellschaft für pneumatische, schnurlose Werkzeuge und sortierte Befestigungselemente, eine Vereinbarung zum Erwerb von 100% der Anteile an der Van Aerden Group BV, einer europäischen Hersteller- und Vertriebsgesellschaft für pneumatische Werkzeuge und Befestigungen, abgeschlossen hat.

Mit Wirkung zum 1. März 2019 wird die Van Aerden Group BV in KYOCERA AERFAST Europe BV umbenannt. Mit der Herstellung und dem Verkauf von pneumatischen Werkzeugen und Verbindungselementen, die diese Akquisition mit sich bringt, will KSIT sein Geschäft in Europa stärken.

Hintergrund und Zielsetzung der Akquisition:
Die Van Aerden Group ist seit über 50 Jahren ein wichtiger europäischer Vertreiber der Senco-Markenprodukte von KSIT. Sie werden in mehr als 10 Länder verkauft und die Akquisition wird die Präsenz von KSIT in Belgien, Frankreich, Schweden, Finnland und mehreren anderen Ländern in Europa weiter ausbauen.

Die Produktionsstätte der Van Aerden Group in Frankreich stellt eine Vielzahl von Befestigungselementen her, darunter Nägel, Klammern und Einsteckringe, die das derzeitige Produktangebot von KSIT ergänzen.

Übersicht der Van Aerden Group:

Firmenname Van Aerden Group BV
CEO Jean-Marie Huybrechs
Gegründet 1926
Hauptsitz Antwerp, Belgien
Bereich Herstellung und Vertrieb von pneumatischen Werkzeugen und verwandten Producten
Mitarbeiter 214 (zum 31. Januar 2019)

 

Over KYOCERA
Kyocera Corporation (Tokyo, Japan), der Sitz der Muttergesellschaft sowie der globale Hauptsitz der Kyocera-Gruppe, wurde 1959 als Hersteller von Feinkeramik (auch „moderne Keramikindustrie“ genannt) gegründet. Durch die Kombination dieser technischen Werkstoffe mit Metallen und die Integration mit anderen Technologien hat sich Kyocera zu einem führenden Anbieter von Halbleitergehäusen, Industrie- und Automobilkomponenten, elektronischen Geräten, Solarstromerzeugungssystemen, Druckern, Kopierern und Mobiltelefonen entwickelt.
Im Geschäftsjahr zum 31. März 2018 betrug der konsolidierte Nettoumsatz des Unternehmens 1,58 Billionen Yen (rund 14,9 Milliarden US-Dollar). Kyocera wurde von Clarivate Analytics auf der Liste „Top 100 Global Innovators“ aufgeführt und rangierte auf Platz 612 in der Liste „Global 2000“ von 2018 des Forbes Magazine der weltweit größten börsennotierten Unternehmen.

Menu